WAZ / WR vom 23. April 2005

Olpketal-Schule: Geruch kommt aus dem Kanal
Ortstermin Olpketalschule: SPD, Grüne und Verwaltung berieten die Sanierung. (Schreiber)

 

 

 

Lücklemberg. (kroe) Das Übel bei der Wurzel fassen im wahrsten Sinne des Wortes wollen SPD und Grüne bei den beanstandeten Toiletten in der Olpketalschule (wie berichtet).
Bei einem Ortstermin gestern vormittag mit der Verwaltung habe sich herausgestellt, berichten die beiden Mehrheits-Fraktionen in der Hombrucher Bezirksvertretung, "dass die Geruchsbelästigung nichts mit dem Austausch von Toilettentöpfen und Fliesen zu tun habe". Dagegen seien als Ursache die defekten Abflussrohre der Kanalisation ermittelt worden. Deshalb werde nun ein "vertretbarer Weg gesucht, um die maroden Rohre zu sanieren".
Dafür soll die Verwaltung jetzt Umfang und Kosten dieser Maßnahme feststellen, "um dann den neuen Sachverhalt zu beraten", sind sich die Fraktionssprecher Gerd Alda (SPD) und Bernhard Schawe-Bergjohann (Bündnisgrüne) einig. Ihnen gehe es "um machbare Politik mit Augenmaß und Vernunft".

Andere Wirklichkeit

Reys Antwort darauf: "Die Handlungsfähigkeit der BV wäre in einem hohen Maße eingeschränkt worden, ohne die tatsächlichen Probleme der Geruchsbelästigung an der Olpketalschule zu lösen. Dadurch, dass der gefundene Kompromiss jetzt allseits gut geheißen wird, zeigt sich doch, dass die Regierenden in Hombruch bei diesem Thema fast alles richtig gemacht haben."
Für Ratsvertreter Detlef Münch tut sich hingegen eine ganz andere Wirklichkeit auf: "Zur Beschlussfassung des städtischen Haushalts habe ich beantragt, 219 000 Euro für die Sanierung der Toilettenanlagen Olpketal-Grunschule zur Verfügung zu stellen und die geplanten Energiesparumbaumaßnahmen in Höhe von 5 Mio. Euro dementsprechend zu reduzieren. Dieser Antrag ist von allen Parteien im Rat, also auch von der CDU und ihrem Ratsvertreter Matthias Ulrich abgelehnt worden".
Zeichner Piet Hamann, ganz konstruktiv, schlägt vor: Das sanierungsbedürftige Schuldach so belassen wie es ist und das "stille Örtchen" endlich geruchsfrei machen. Wenn´s dann rein regnen sollte, können sich die WC-Gänger mit Schirmen schützen. Dann stinkt endlich auch nicht(s) mehr zum Himmel.

zurück
© webmaster @m.c.meurer 2005