WR / WAZ vom 6. Dezember 2008

Ein Baustein für den Generationenpark

Lücklemberg. Das Lücklemberger Generationencafé entwickelt sich immer mehr zu einem Treffpunkt für alle Generationen. ...

 Der Kontakt zwischen alt und jung wird intensiviert, Lebenserfahrungen werden weitergeben und Verständnis für die Lebenssituation des anderen entwickelt. Das Generationencafe? Lücklemberg ist ein gemeinsames Projekt des Familien- und Seniorenbüros Hombruch, dem Elternbeirat des städt.Kindergartens Olpketalstraße, der AWO und der SPD Lücklemberg. Mehr als 50 Teilnehmer von drei bis über 80 Jahren fanden beim letzten Mal bei Kaffee und Kuchen, gemeinsamen Basteln und Malen schnell zueinander "Der Kontakt zwischen den Generationen war sofort gegeben. Gerade das Kennenlernen und das von einander Lernen ist einer der zentralen Punkte unseres Projektes", sagt Michael C. Meurer (SPD).

Das Generationencafé ist ein Baustein des geplanten Generationenparks an der Olpketalstraße. Höhepunkt des Generationencafés war diesmal das Märchen Hänsel und Gretel von der Bittermärker Märchenbühne. Auch der städtische Kindergarten Olpketalstraße darf sich freuen. Drei Seniorinnen erklärten sich spontan bereit, Lesepatenschaften für den Kindergarten zu übernehmen.

"Es war ein ganz neues Erlebnis für mich, alle Generationen gemeinsam miteinander spielen und reden zu sehen. Ich komme bestimmt wieder", strahlte Lisa Beyna. Darauf setzen auch Ute Dirks und Marion Reichenberg vom Familienbüro, die wie das Seniorenbüro maßgeblich am Gelingen beteiligt sind.

zurück