Stadtmagazin Wir in Hombruch – April 2011

Erfolg bürgerschaftlichen Engagements

Postfiliale Kirchhörde bleibt erhalten

Noch im November 2006 wollte die Deutsche Post AG in Do-Kirchhörde und auch bundesweit ihre eigenen Filialen schließen und diese in private Postagenturen umwandeln.

 Es wurden Unterschriftsaktionen der drei SPD-Ortsvereine Bittermark, Kirchhörde-Löttringhausen und Lücklemberg zum vollständigen Erhalt der bisherigen Dienstleistungen der Post gestartet und auch Vertreter der Interessengemeinschaftder Geschäftsleute in Kirchhörde schlossen sich an. Gemeinsam wurden 2.300 Unterschriften zum Erhalt gesammelt. Da die Suche nach einem privaten Betreiber in den Folgejahren erfolglos bleibt, übernimmt die Postbank 2010 auch die Filiale in Kirchhörde. Im März 2011 schließt sie einen Fünfjahresvertrag mit dem Eigentümer

der Gebäude ab, in dem sich die Postfiliale bereits seit 1951 befindet. Von Seiten der Postbank bestehen weitere Mietoptionen auf anschließende zehn Jahre. Die

Postbank beabsichtigt außerdem eine Aufwertung der Filiale. Damit ist die Kirchhörder Postfiliale die einzige Post, die noch von der Postbank betrieben wird. Alle anderen Filialen in Dortmund sind inzwischen privatisiert.

zurück