In-Stadtmagazine – Wir in Hombruch Mai / Juni 2010

Parkplatzprobleme im Kirchhörder Zentrum

46 Geschäfte und nur 150 Parkplätze, die Anwohner stöhnen über diese chaotische Situation und die Geschäftsleute fürchten, dass die Kaufkraft abwandert.Fakt ist, dass sich rund um den EDEKA-Markt am Kirchhörder Berg viele Einzelhändler - Frisör, Bäcker, Modelädchen, Klavier-oder Fischgeschäft - niedergelassen haben, zusätzlich sind zahlreiche Arztpraxen entstanden.Da aber bereits die ca. 140 Angestellten zu 70% Parkplätze belegen, so bleibt den Kunden der Geschäfte und den Patienten der Arztpraxen keine ausreichende Parkmöglichkeit. Da seit Jahresbeginn auch noch der EDEKA-Markt an der Weißen Taube geschlossen hat, kommen zusätzlich viele Bürger hierher. Das wilde Parken auf Bürgersteigen oder in Einfahrtsbereichen beklagen die Anwohner, daher haben sich die Sozialdemokraten der Ortsvereine Kirchhörde Löttringhausen, Bittermark und Lücklemberg zusammengeschlossen und einige Lösungsvorschläge erarbeitet. Entlastende Maßnahmen:

zurück