Ruhrnachrichten vom 21. November 2006

"Die erste postfreie Region des Südens"

Kirchhörde - Mit dem Aus für die Kirchhörder Postfiliale leben die Bittermärker, Kirchhörder, Lücklemberg und Brünninghausener in der "ersten postfreien Region des Dortmunder Südens" - mit Galgenhumor reagierte der SPD-Bezirksvertreter Michael C. Meurer auf die in der vergangenen Woche angekündigte Schließung der Filiale an der Hagener Straße, wo eine Agentur die Post-Ausgaben übernehmen soll (wir berichteten). Der Pluspunkt - nämlich die in Aussicht gestellten längeren Öffnungszeiten - würde durch den Wegfall der Postbankgeschäfte wieder ausgeglichen, kritisierte der Lücklemberger. Die Post werde es bei der Suche nach einem geeigneten Agenturpartner in Kirchhörde schwer haben. Wer die Infrastruktur vor Ort kenne, sehe darin eine "immense Herausforderung". Wer mobil sei, könne nach Wellinghofen oder Hombruch fahren. Offen sei aber die Frage, welchen Weg die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesenen Bürger in kauf nehmen müssten. - ban

20. November 2006 | Quelle:

zurück
© webmaster @m.c.meurer 2006