Ruhrnachrichten vom 8. Juni 2005

Politik will Parkplätze erhalten

Hombruch - Die Politik lässt die Lücklemberger Einzelhändler nicht im Regen stehen. Die fürchteten " wir berichteten " den Wegfall von 3 Parkplätzen vor dem Rewe-Supermarkt an der Kirchhörder Straße 69.
Das klare Votum der Bezirksvertretung auf Antrag von SPD und Grünen: Die Verwaltung soll eine Lösung suchen, bei der alle Stellplätze vor der kleinen Ladenzeile erhalten bleiben. Zudem soll die Kurzparkzone (werktags 8-18 Uhr, eine Stunde mit Parkscheibe) auf den südlichen Bereich der Kirchhörder Straße zwischen der Zufahrt zum Friseursalon de Winkel und der nächsten Straßenlaterne ausgeweitet werden.
Ein Verlust der Parkplätze würde nicht nur Kauffrau Monika Peter und Inhaberin des Rewe-Supermarktes schmerzen, die gestern in der Bürgersprechstunde die Parteien um Unterstützung bat. Auch Bäcker Feldkamp, der Friseur de Winkel sowie Blumenhändlerin Christina Franke fürchten, dass im Zuge des Gehwegausbaus und der Anlage eines Radweges mit den Parkmöglichkeiten auch die Kunden verschwinden. Ob auch Tempo 30 vor den Läden machbar ist, sei noch zu diskutieren, so Gerd Alda (SPD). - Ten

zurück

©
webmaster @m.c.meurer 2005