Ruhrnachrichten vom 11. Juni 2005

Villensiedlung wächst

Lücklemberg - "Mediterranes Flair" nimmt zu auf dem ehemaligen Heidehof-Gelände. Nach einer äußerst schleppenden Vermarktung frohlockt der Schwerter Unternehmer Wolfgang Behr: "Der Knoten ist geplatzt".Gestern feierten zwei Bauherren auf dem Gelände an der Kirchhörder Straße 29 Richtfest. Noch vor der Sommerpause soll mit dem Bau von vier weiteren Villen im italienischen Stil begonnen werden. Außerdem entsteht am Einmündungsbereich des Zypressenweges eine Eigentumswohnungsanlage mit 9 Wohnungen und 2 Penthäusern, die sich optisch in das Konzept der Entwicklungsgesellschaft Behr+Partner einfügen.Die Bebauung des Filetgrundstückes in Lücklemberg ist von der Toskana inspiriert. Die Villen sind zweigeschossig mit flachen Zeltdächern in Rot- und Brauntönen und pastellfarbenem Außenputz."Wohnen der Extraklasse" hatten Behr+Partner für das rund 20000 Quadratmeter große Areal, früher Sitz der IG-Metall-Verwaltung, vor rund zwei Jahren versprochen. Doch zunächst sprangen nur wenige Bauherren darauf an. Jetzt sei die Nachfrage intensiv, meldet das Schwerter Unternehmen. Wolfgang Behr ist sicher, dass bis zum Jahresende alle Bauplätze verkauft sind. Sieben Grundstücke sind noch zu haben. - Ten

zurück

©
webmaster @m.c.meurer 2005