Westfälische Rundschau vom 14. Mai 2013

 

Olpketalschule: Kinderspielplatz entwickelt sich zum Treffpunkt für JugendlicheLÜCKLEMBERG

Scherben im Sandkasten: Der Spielplatz hinter der Olpketalschule am Beermannweg zieht nicht nur Kinder mit ihren Eltern an. Auch feiernde Jugendliche und immer mehr Hundebesitzer haben den Spielplatz für sich entdeckt - und hinterlassen ihre Spuren.
Von Matthias Schmidt

(Foto: Matthias Schmidt)
Gefährliches Spielmaterial: Auch jetzt noch fand Spielplatzpate Michael Meurer Zigarettenkippen und Glasscherben auf dem Spielplatz hinter der Olpketal-Grundschule.
»Gefährliches Spielmaterial: Auch jetzt noch fand Spielplatzpate Michael Meurer Zigarettenkippen und Glasscherben auf dem Spielplatz hinter der Olpketal-Grundschule. Seit gut eineinhalb Jahren ist der umgebaute Spielplatz am Beermannweg als Teil des zukünftigen Generationenparkes fertiggestellt. Jetzt wurde er offenbar auch von Jugendlichen entdeckt, die dort feiern, Alkohol trinken und Wasserpfeife rauchen.
Das hat Michael Meurer, SPD-Bezirksvertreter und seit fast 15 Jahren Spielplatzpate beobachtet. Gleich mehrfach innerhalb der vergangenen Wochen habe er beobachtet, wie junge Leute nicht nur verbotenerweise rauchten und tranken, sondern auch ihren Müll hinterließen.
„Einmal haben sie die Glasflaschen im Kleinkinderbereich eingebuddelt“, erinnert sich der Lokalpolitiker. Andere Flaschen seien zertrümmert worden.

Zigarettenkippen
Bei einem Ortstermin fand Meurer auch diese Woche noch ein paar Glasscherben und Zigarettenkippen - ganz zu schweigen von Brandflecken in den Sitzbänken.
 „Als ich während einer SPD-Sitzung im neben dem Spielplatz gelegenen AWO-Zentrum mitbekam, dass dort Jugendliche saßen und feierten, habe ich die Polizei gerufen“, sagt Meuren. „Leider konnten sie aber fliehen.“
Dabei hätten sie alles bis auf ihre Wasserpfeife hinterlassen. Die Entsorgung musste so die Allgemeinheit zahlen. „Sonst wäre es für die Übeltäter wohl ziemlich teuer geworden“, ist sich Meurer sicher.
Wegen der Vorfälle hat Meurer auch schon bei Polizei und Ordnungsamt vorgesprochen. „Die wollen hier jetzt verstärkt Streife fahren“, sagt er. Er wünscht sich aber auch von Anwohnern und Nutzern des Spielplatzes mehr „soziale Kontrolle“.

Hunde verboten
Ein zusätzliches Ärgernis sind die Hundebesitzer, die die große Wiese am Spielplatz nutzen. „Hunde sind auf dem Spielplatz hier aber verboten und das steht auch auf mehreren Schildern“, sagt der Spielplatzpate. Eine seiner Aufgaben bestehe daher auch darin, diese Menschen auf das Hundeverbot hinzuweisen - und auf Einsicht zu hoffen.

Der Spielplatz am Beermannweg
Hinter der Olpketal-Grundschule liegt, durch einen Zaun vom Schulhof abgetrennt, der Spielplatz. Die Spielgeräte wurden nach langem Warten im Herbst 2011 fertiggestellt. Er soll in Zukunft Teil eines Generationenparks sein, zu dem unter anderem auch eine Boule-Bahn gehören wird.
Fahrrad fahren ist genauso wie das Mitführen von Hunden verboten.