Ruhr Nachrichten vom 18. Februar 2009

Standort überdenken - Kommentar

Von Nadja Schöler

Nahversorgung für alle, fußläufig erreichbar und obendrein mit einem alles umfassenden Sortiment. Stadt und Rewe meinen es sicher ehrlich, wenn sie sagen, sie wollen damit etwas zum Wohl der Bürger tun.

Der Masterplan Einzelhandel attestiert Lücklemberg schließlich eine Unterversorgung. Zum Wohl der Bürger heißt aber auch, dass diese es genauso sehen müssen. Die Anwohner sorgen sich um viele Konsequenzen, die der Markt für sie haben kann. Würden die Verantwortlichen genauso entscheiden, wenn es ihr Garten wäre, der künftig nicht mehr im Grünen, sondern in direkter Nachbarschaft zu einem großen Supermarkt stünde?

Das Konzept funktioniert an einem anderen Standort besser, wenn es dort nicht so viel Anlass zur Kritik gibt. 

zurück