Ruhrnachrichten vom 29. November 2007

"Mietrecht sichern"

Kirchhörde - Ist die SPD mit ihrem Kampf um Sozialklauseln in den Verkaufs- und Mietverträgen der früheren Volkswohlbund-Siedlung an der Kirchhörder Straße verantwortlich für den einen oder anderen Leerstand in dem Wohnblock? Diese Frage warf die CDU in der Bezirksvertretung in Hombruch am Dienstag auf. Hans Semmler warf der "Panikmache" vor, die SPD sprach dagegen von "Aufklärung". Der Leiter des Amtes für Wohnungswesen, Hans-Peter Neuhaus - (Foto), regte zu einer Gesprächsrunde zwischen der neuen Immobilieneigentümerin (der Mondura AG) und den Fraktionen der Bezirksvertretung an. Das Ziel: ein vertraglich zugesichertes Mietrecht vor allem für ältere Mieter. - ban

zurück