Ruhrnachrichten vom 3. Februar 2007

Dortmund-Süd

Zu viel Feinstaub in Lücklemberg

...

Lücklemberg - Für 330 Euro pro Quadratmeter sollen 52 Bauherren im Neubaugebiet "Bergfeld" in Lücklemberg ihr exklusives Heim im Grünen bauen. Mit Peter Halbsguth - (Foto) von der Landesgemeinschaft Natur und Umwelt protestieren auch Anwohner des Heideblicks gegen den Plan der Stadt, die 2,4 Hektar große Brache bebauen zu lassen. Denn, so die Anwohner Jan Friedemann, Andreas Liese, Katja Schrade und Waltraud Gilke: der Verkehr auf der Zillestraße produziere zu viel Feinstaub, als das dort ein Baugebiet entstehen könnte.

Auch der Abstand zu den Hochspannungsmasten sei viel zu gering. "Gegen die Exklusivität spricht hier einiges", so Jan Friedemann. Der Bund für Umwelt und Naturschutz führt in einem Schreiben an das Stadtplanungsamt als Argument gegen eine Bebauung auch die Einflugschneise des Flughafens an.

Laut Peter Halbsguth gibt es genug Bauflächen in Dortmund: "Am Bergfeld können wir verzichten." - ban

02. Februar 2007 | Quelle: Quelle: Ruhr Nachrichten

zurück